09 Jul 2018

Hörproben aktualisiert


marceloetiker.com > Hörbeispiele > «Narren» (2007/2018)


marceloetiker.com > Hörbeispiele > «Donna Lee» Charly Parker (30.09.2016)

17 Mai 2018

Marcel Oetiker TRIO Features

Heute findet ein Feature-Konzert auf Stufe Musikschule statt, welches das Schwyzerörgeli zwischen Tradition und Pop beleuchtet.
Begleitet werden sie vom Marcel Oetiker TRIO, welches am Schluss ebenfalls noch ein paar Stücke in diesem Bereich spielen wird.

Freitag, 18.05.2018 > 19:30 Uhr
Menzingen > Hotel «Ochsen»
ochsenmenzingen.ch > Aktuell
menzingen.ch > Veranstaltungen 

Donnerstag, 17.05.2018 > 19:30 Uhr
Oberägeri > Hofmatt > Musik&Theatersaal
– schule-oberaegeri.ch > Termine+Anlässe 
– oberaegeri.ch > Veranstaltungskalender

(Der Eintritt ist frei)

01 Jan 2018

live

31 Dez 2017

Rückblick 2017

Neben Konzerten im Kunsthaus Zürich (Marcel Oetiker TRIO), gab es dieses Jahr v.a. Duo- und Solo-Konzerte sowie Auftritte in AdHoc-Formationen. Vieles lief dieses Jahr im Hintergrund, wie z.B. Transkriptionen diverser Schwyzerörgeli-Adaptionen von Toni-Bürgler-Tänzen über Res Schmid Stücken, Pop-Songs von Ed Sheeran und Bruno Mars bis hin zu Jazzstandard, um nur ein paar zu nennen – übrigens erarbeitet für und interpretiert von einigen meiner ~50 Studis.
Ähnlich im Hintergrund lief vieles «von selbst»; so wurden einige meiner Kompositionen gecovert, teils neu arrangiert, teils gar zu Popsongs verarbeitet – dies erlaubte mir etwas Luft für mehrere (fast) fertige Produktionen, die nur noch auf Ihre Veröffentlichung warten; mal sehen, ob sie’s in’s 2018 schaffen.
Auch gab es dieses Jahr verhältnismässig einiges an respektabler Presse – dankeschön auch dafür.
Hier ein paar wenige Links:

22.01.2017 Premiere am Solothurner Film Festival «Im Bann des Föhns»; Musik komp. von M.Oe, gespielt vom ‚Nonett
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=bbbM9Z3ziP0

17.03.2017 RESISTORS; Werk für chromatisches Knopfakkordeon
Publikation: https://www.youtube.com/watch?v=Y4PQjoncR2c

15.08.20178: REHEARSAL, Marcel Oetiker TRIO
Publikation: https://www.youtube.com/watch?v=4KBv_XSk14E

25.11.2017 Jubiläum 5 Jahre Schwyzerörgeli-Forum
Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=6vAdYOQGcH4

Der überaus würdige Jahres-/Abschluss in Form des Benefizkonzertes «Bunasera» (16.12.2017) ist hier verdankend verlinkt https://www.facebook.com/marceloetiker – evtl. vergessenes kann hier https://twitter.com/marceloetiker nachgelesen werden. Wer nicht gerne liest, kann meiner Tour hier https://www.instagram.com/marceloetiker/ nachsinnen.

Nicht alles hat’s in’s 2017 geschafft, so gibt es wortwörtlich nach wie vor Arbeit  – und es geht gleich pünktlich los:
am 1. Jänner 2018 zusammen mit Pirmin Huber (Kontrabass, Büchel, Effekte) und Dominik Eberle (Live Electronics) in Horw.

¡ HAPPY 2018 !

21 Jan 2017

Dokumentarfilm/-musik mit an den Solothurner Filmtagen

«Im Bann des Föhns» feiert seine Premiere am «bedeutendsten Filmfestival der Schweiz»; den Solothurner Filmtagen:

  • So 22.01.2017, 20:15 Uhr im Konzertsaal
  • Mi 25.01.2017, 09:30 Uhr im Palace

Kino Premieren, in Anwesenheit von Theo Stich (Buch, Regie & Produktion):

  • So 05.03.17, 11:30 Uhr: BOURBAKI, Luzern
  • Mi 08.03.17, 18:30 Uhr: REX, Bern
  • Do 09.03.17, 18:00 Uhr: LEUZINGER, Altdorf
  • Fr 10.03.17, 18:30 Uhr: CAMERA, Basel
  • So 12.03.17, 11:30 Uhr: HOUDINI, Zürich
  • So 12.03.17, 18:00/20:30 Uhr: QTOPIA, Uster

Trailer:

Link: Lumenfilm

31 Dez 2016

Publikationen 2016

04 Sep 2016

Fernsicht einer naheliegenden Uraufführung

#visualisation of the #composition for #musikwoche #braunwald

Ein von (:[|||]:) (@marceloetiker) gepostetes Video am

[Aufzeichnung folgt]

Werk für die prominent besetzte, sehr in der klassischen Szene verwurzelten Musikwoche Braunwald (81.), welche dieses Jahr unter dem Motto „Fernsichten/Nahsichten“ steht.
Die Anfrage ist gleichzeitig Ehre wie Bürde.

Dieses eigens dafür konzipierte Werk erlaubt sich, die 2 identischen Teilwörter der zwei verschiedenen Motto-Wörter prioritätsklärend anzupassen:
aus „-sicht“ wird „-hören“ bzw. „-hörer“;
also „Fernhören/Nahhören“ oder eben „Fernhörer/Nahhörer“.
So versucht es sich als Brückenreflektorium einerseits in zeitlicher, andererseits in ästhetischer Hinsicht.

Als in diesem Sinne kontrastreichste Musiksprache wurde die „Improvisation“ ausgewählt, welche jedoch nach strengen kompositorischen Kriterien per Timesheet in Sekundenmanier durchgetaktet ist. Nach dieser 50minütigen „Partitur“ werden 3 Konzerte an 3 verschiedenen Orten an dem gleichen Tag gespielt und gleichzeitig LIVE aufgezeichnet:
das 1. in einer Kirche, das 2. auf einem Balkon, und das 3. finale schliesslich in einem Konzertsaal, wobei bei letzterem finalen Konzert die 2 vorausgegangenen aufgezeichneten Konzerte simultan wiedergegeben werden.

19 Mai 2016

Kuhglocken in 4 Zeitdichten

Hörprobe:

Instrumentation:
4 zeitliche Dichten;
[A] (1fache Länge) Originaldauer
[B] 2fache Länge Originaldauer
[C] 4fache Länge Originaldauer
[D] 8fache Länge Originaldauer
(jeweils bei gleichbleibenden Tonhöhen)

Arrangement:
1. Teil: [A/B/C/D]2, abstrahiert durch ein Spektralgate
[Überblendung zu:]
2. Teil [A/B/C/D]1/2 Abstraktion Spektralgate; Auflösung in’s Original
[Überblendung zu:]
3. Teil [A/B/C/D]1 Original
[>] zeitliche Dichte-Unterschiede jeweils repetierend kompensierend
[>] 2.Stimme: parallel geführt im Tritonus; wobei der Tritonus leicht lauter sein soll.

Raum:
[A1] vorne / mitte rechts
[A2] vorne / mitte links
[B1] mitte vorne / rechts
[B2] mitte vorne / links
[C1] mitte hinten / links
[C2] mitte hinten / rechts
[D1] hinten mitte / mitte
[D2] hinten mitte / mitte

24 Okt 2015

SIX in GUITARS

ALBUM : SIX in GUITARS

mediaphonic piece for guitar and their practices (*2015-10-24)

Primary parts: moving logical figure, derived from an ergonomic posture, based on a hand with 6 fingers and/or 7 fingers excl. thumb:
[1] start +0sec. > 1st string > 6th fret
[2] start +6sec. > 2nd string > +1 frets
[3] start +12sec. > 3rd string > +2 frets
[4] start +18sec. > 4th string > +3 frets
[5] start +24sec. > 5th string > +4 frets
[6] start +32sec. > 6th string > +5 frets

Secondary parts; each at 6th fret:
[7] muted arpeggios
[8] muted flageolette
[9] slaps
[10] string scratchings

Tertiary parts:
[11] manipulations on the parts 1-10: inverted; distorted; chorused; church surrounding; spreaded
[12] bring it together in a electronic surrounding

Duration: exactely 2x 60sec. + 2x 6sec. (132’)
Date of interpretation; sum of the digits > 6

22 Mai 2015

Reconnoitred Preludes 1-5

ALBUM : Reconnoitred Preludes 1–5

Feldstudien für natürliche und elektronische Umgebung,

Standard Schwyzerörgeli / natürlich gereiftes Stöpselbass-Örgeli / natürlich gereifte Berner Harfe

5 Synthesizer

20 Mai 2015

Stück für 7 natürlich gereifte Berner Harfen

ALBUM : Stück für 7 Berner Harfen

Wege zum Werk:

Definitionen:
Berner Harfe: Diatonisches Akkordeon; 2reihig, 8bässig

Natürliche Reife:
Instrument, das über die Jahr(zehnt)e «natürlich gereift» ist, ohne menschlich-gewolltes Manipulieren in diese Richtung (wie z.B. absichtliches verstimmen, Zerstörung, Präparation, etc.)

Stimmen:
[1] Thema —> tonale Hauptcharakteristik der natürlichen Reife
[2] Diskant-Variation (mediaphonisch)
[3] Bass-Variation (mediaphonisch)
[4] Mikrotonalität (mediaphonisch)
[5] Instrumentale Percussion (mediaphonische Adaption)
[6] Instrumentales Drumset (mediaphonische Adaption)
[7] Instrumentaler Atem

21 Apr 2015

impro[wise]e

Werk zu 7 Parts à je 7min. für
Schwyzerörgeli in Bb, Cello, Schlagzeug.

[1] DESTINY
[2] POSITIV
[3] L I/O F/V E
[4] EN(T)ERGY
[5] CONTACT
[6] UPGRADE
[7| SHARING

Geschrieben für Jonas Tauber,
und Christian Zünd.

 

Wege zum Werk:

Erweiterte Formelkomposition im Spannungsfeld NewYork-Schweiz / Biografien; «evolutionärer Konstruktivismus»;

Formel:
Formel impro[wise]e

Anfertigung einer akustischen Partitur von Schwyzerörgeli&Schlagzeug für Cello;

Anfertigung der Nukleuspartitur auf ~13’000 m.ü.M. zwischen Schweiz und NewYork,

mündliche Kommunikation elementarer Interpretationstendenzen unter Wahrung des Gleichgewicht’s zwischen LIVE-Dynamik und Interpretationskonsequenz;

Psychologie, Emotionalität, Mathematik, Improvisation/Interpretation, Dramaturgie/Orchestration bzw. Zeitliches.

Dirigent/in: die Zeit mittels Countdowns.

Ort der kompletten Uraufführung*:
http://www.shapeshifterlab.com/

Orte von Reflections*:
http://www.timessquarenyc.org/
http://www.bryantpark.org/

(*alle Aufführungen mit offiziellen Genehmigungen)

01 Okt 2014

WYSEL

ALBUM : Wysel

Das Ende Januar 2012 in Altdorf erfolgreich uraufgeführte Musiktheater WYSEL liegt nun als Remix in rein musikalischer Fassung vor, und vereint die vielschichtige Komposition mit den illustren Solisten aus den verschiedensten Genres.

Rurban Music Ensemble

Christoph Baumann: Klavier (Leitung)

Noldi Alder: Violine, Jodel, Hackbrett

Adrian Pflugshaupt: Saxophon, Klarinette

Basil Hubatka: Trompete, Flügelhorn

Bernhard Bamert: Posaune

Hans Hassler: Akkordeon

Marcel Oetiker: Schwyzerörgeli

Rätus Flisch: Kontrabass

Marco Käppeli: Schlagzeug

2014

26 Aug 2014

Filmtheatermusik zu FÖHNSTURM

Inspiriert vom Filmgenre des Kriminalfilms erzählt sich FÖHNSTURM in 42 Theaterszenen und 39 Filmsequenzen, was bedeutet, dass die Film- und/oder Theaterszenen im Durchschnitt alle 90 Sekunden wechseln. Möglich wird dies durch die Verknüpfung von Theaterbühne und Kino. Das «Orchester» für die Filmtheatermusik wurde ganz&gar mittels Schwyzerörgeli(s) generiert – gespickt mit aktuellsten Errungenschaften neuer Spieltechniken, jedoch immer noch basierend auf einer Ländlermusik-Dialektik. 

01 Nov 2013

Alpentöne Festival 2013

ALBUM : Alpentöne 2013

Ein Querschnitt durch das Alpentöne Festival ’13

u.a. mit einem Auszug aus sóerbaird  (Marcel Oetiker NONETT)
sowie dem Ensemble Ton&Tal 

2013

17 Aug 2013

O Lyrische Zwerge (1.0)

ALBUM : forum.SCHWYZEROERGELI.com : O Lyrische Zwerge 1.0

(«Schwyzerörgeli’töne»)

Werk für 6 Standard-Schwyzeerörgeli, je 2- bzw. 3-chörig.

Uraufgeführt am 17.08.2013 (Alpentöne Festival)

SÄTZE
Jodel A1-2 | Walzer A1-2, B1-2 | Polka A1-2, B1-2, C1-2 | Mazurka A1-2, B1-2, C1-2, D1-2 | Ländler A1-2, B1-2, C1-2, D1-2, E1-2 | Schottisch A1-2, B1-2, C1-2, D1-2, E1-2, F1-2 | Variationen 01-20

1.0 —> Optimierung für Aufnahme:
Tonträger veröffentlicht am 12.12.2014:
Bestellung und weitere Informationen unter forum.SCHWYZEROERGELI.com

05 Mai 2013

Kapelle Purzelbaum Volume 3 („Heimlifeiss“)

ALBUM : Kapelle Purzelbaum : Volume 3 (Heimlifeiss)

Drittes Album der Kapelle Purzelbaum

19 Stücke, welche ihre zwei Vorgänger vor allem in puncto Arrangements, jedoch sicher auch bezüglich Stückauswahl gehörig weiterführen.

Zusätzlich sind darauf frische Perkussionsideen zu hören, wie man sie sonst eher in zeitgenössischen Gefilden antrifft – lasst euch überraschen …

Kapelle Purzelbaum

Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli · Robin Mark (Schwyzerörgeli) · Pirmin Huber; Kontrabass

2013–09–05

bestellen über info@marceloetiker.com

21 Nov 2012

Timelistening

ALBUM : Timelistening

– Schwyzerörgeli; instrumental percussion, mediaphonic harmonics (natural/inverted)
– MaxMSP; patch programming «Timelistening»*
– free electronics, reduced/background (preferably)

Aktuelle Version:

Timelistening: 21.11.’12; 13:45:31 – 13:54:31

*Interpretationsanweisungen MaxMSP Patch:

Bei der gewählten Zeitspanne muss jeweils das Datum wie die Uhrzeit die iterierte Quersumme 8 ergeben, gleichzeitig sollte das Datum in sich eine Symmetrie aufweisen so wie die Uhrzeitspanne; Beispiel:

21.11.’12

Symmetrie: 211<—>112

iterierte Quersumme: 21+11+12 = 44; 4+4 = 8

13:45:31 – 13:54:31

Symmetrie: 13:XX:31; XX:45:XX <—> XX:54:XX (Symmetrie Quersummen 98:89)

iterierte Quersumme Startzeit: 13+45+31 = 89; 8+9 = 17; 1+7 = 8

iterierte Quersumme Endzeit: 13+54+31 = 98; 9+8 = 17; 1+7 = 8

Die aufgenommene Zeitspanne wird dann auf 88 Sekunden komprimiert (nur Tempo, nicht Pitch) und per Fader auf die Mitte hin ein- bzw. ausgeblendet.

Die technische Beschaffenheit des Patch, sowie der einzelnen anderen Ebenen, wird an dieser Stelle nicht weiter ausgeführt.

11 Sep 2012

sóerbaird

Mediaphonisches Werk für ein akustisches Nonett

Uraufführung: 11.09.2012

Line Up:

– Querflöte (H-Fuss): Murat Cevic
– Barockgeige (Cb): Andreas Gabriel
– Schwyzerörgeli (C): Marcel Oetiker
– Gitarre (akustisch): Roger Szedalik
– Celesta: Pirmin Schädler
– Posaune: Roger Bamert
– Bassklarinette (Bb): Andreas Ambühl
– Kontrabass: Rätus Flisch
– Schlagzeug (Set): Christian Zünd

Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia bzw. Alpentöne2013

Ausschnitt veröffentlicht auf Alpentöne 2013
ALBUM : Alpentöne 2013

28 Mai 2012

Kampf der Königinnen

ALBUM : Kampf der Königinnen

Am 3. Mai 2012 startete der eindrucksvolle Dokumentarfilm «Kampf der Königinnen» von Nicolas Steiner in den Deutschschweizer Kinos.

Der Film dokumentiert in bestechenden Schwarz-Weiss-Bildern die Walliser Kuhkämpfe. Der Regisseur verflechtet das Kampfgeschehen mit den Erlebnissen der Protagonisten und lässt das Publikum in ein Spektakel voller Spannung, Emotionen, Leidenschaft und feinen zwischenmenschlichen Tönen eintauchen. «Kampf der Königinnen» wird so zu einem unvergesslichen Kinoerlebnis.

«Kampf der Königinnen» wurde bereits erfolgreich an internationalen Festivals gezeigt, unter anderem an der Berlinale, in Locarno und als Eröffnungsfilm bei Visions du Réel in Nyon.

Für die Filmmusik, komponiert von John Gürtler und Jan Misere, konnten diverse Musikgrössen gewonnen werden:

Erika Stucky, Balthasar Streiff, Marcel Oetiker, Töbi Tobler, David Studer, Daniel Eichholz, Isabelle Klemt, Andreas Wälti, Tobias Koch.

LineUp: http://www.kampfderkoeniginnen.ch/castcrew.html

iTunes: http://itunes.apple.com/de/album/kampf-der-koniginnen-ost-ep/id522340854

Trailer: http://youtu.be/1p1v_0Lx5RI

Website: http://www.kampfderkoeniginnen.ch/

Veranstaltung: Filmmusik

21 Mai 2012

Widertäktigs

ALBUM : Widertäktigs

Wie der Name «Widertäktigs» sagt, geht es hier einerseits um individuelle Interpretationen einer schweizerischen «Volksmusik», andererseits v.a. um deren Ausdrucksmöglichkeiten in ungeraden Metren. Zusätzlich der womöglich erste Tonträger in dieser Sparte, der eine bewusst-beabsichtigte, seriell-mediaphonische Herangehensweise vorweisen kann.

Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli · Florian Mächler; Gitarre · Pirmin Huber; Kontrabass · Christian Zünd; Perkussion

2012–05–21

bestellen über info@marceloetiker.com

14 Sep 2011

MEDIAPHONIC CYCLE

ALBUM : Mediaphonic Cycle

Aktuellste Album des Marcel Oetiker TRIO’s

Mediaphonische Herangehensweisen im polystilistischen Umfeld.

Marcel Oetiker TRIO

Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli/Komposition · Jonas Tauber; Cello · Christian Zünd; Schlagzeug (z.T. präpariert)

2011–09–14

bestellen über info@marceloetiker.com

30 Okt 2010

FLOMAforte

ALBUM : FLOMAforte

Der erste Tonträger von Florian Mächlers Diplomband. Eine Reise durch mehr oder weniger populäre Stilistiken, mit einem Schwyzerörgeli als selbstverständlicher Begleiter.

Florian Mächler; (E-)Gitarre/Leading · Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli · Michel Scholl; E-Bass · Patrick Watanabe; Schlagzeug/Cajòn

Gäste: Dave Feusi; Saxophon · Michi Bösch; Violine · Matt Stämpfli; Trompete · Sandro Friedrich; Flöte

2010–10–30

01 Sep 2008

Kapelle Purzelbaum Volume 2 (Alprausch II)

ALBUM : Kapelle Purzelbaum : Volume 2

Zweites Album der Kapelle Purzelbaum in neuer Besetzung.

Nach wie vor urchig-traditionelle Ländlermusik, immer noch mit einem bescheidenen Schuss Innovation.

Kapelle Purzelbaum

Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli · Robin Mark (Schwyzerörgeli) · Pirmin Huber; Kontrabass

2008–09

bestellen über info@marceloetiker.com

01 Jan 2006

20 Jahre Knobel/Reichmuth (eh. Urgruuf)

ALBUM : Urgruuf (20 Jahre Knobel/Reichmuth)

Einzige Aufnahme der einstigen Formation URGRUUF.

Mathias Knobel (*1960-†2013); Klarinette · Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli · Freddy Reichmuth; Klavier · Geri Miller; Gitarre · Pirmin Huber; Kontrabass

 2006

bestellen über info@marceloetiker.com

01 Jan 2006

Kapelle Purzelbaum Volume 1 (Urchig on the Rock’s)

ALBUM [vorne] : Kapelle Purzelbaum Volume 1 (Urchig on the Rocks)

Gründeralbum der «Kapelle» Purzelbaum; produziert im Playback-Verfahren.

Urchig-traditionelle Ländlermusik mit einem bescheidenen Schuss Innovation.

Kapelle Purzelbaum

Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli (Playback) · Sepp Huber; Kontrabass

2006–04

bestellen über info@marceloetiker.com

24 Apr 2004

Album auf.takt

ALBUM: auf.takt

*** LIMITIERTE * AUFLAGE ***

Erstes selbst produziertes Album im Umfeld der konzertanten Ländlermusik; eine Art Niederschrift des damaligen StatusQuo – gleichzeitige Wiederankunft in der konzertanten Musikszene. Vorausahnende Musikansätze in Bereichen, welche später wichtig werden sollen.

LUEGSCH?! · Trio Marcel Oetiker · Duo Oetiker/Miller · Marcel Oetiker Solo

Marcel Oetiker; Schwyzerörgeli (diverse Instrumente) · Geri Miller; Gitarre · Kurt Willauer; Klavier, Schlagzeug · Rolf Willauer; Kontrabass

2004–04–24

bestellen über info@marceloetiker.com (CHF 30.00)