24 Okt

SIX in GUITARS

ALBUM : SIX in GUITARS

mediaphonic piece for guitar and their practices (*2015-10-24)

Primary parts: moving logical figure, derived from an ergonomic posture, based on a hand with 6 fingers and/or 7 fingers excl. thumb:
[1] start +0sec. > 1st string > 6th fret
[2] start +6sec. > 2nd string > +1 frets
[3] start +12sec. > 3rd string > +2 frets
[4] start +18sec. > 4th string > +3 frets
[5] start +24sec. > 5th string > +4 frets
[6] start +32sec. > 6th string > +5 frets

Secondary parts; each at 6th fret:
[7] muted arpeggios
[8] muted flageolette
[9] slaps
[10] string scratchings

Tertiary parts:
[11] manipulations on the parts 1-10: inverted; distorted; chorused; church surrounding; spreaded
[12] bring it together in a electronic surrounding

Duration: exactely 2x 60sec. + 2x 6sec. (132’)
Date of interpretation; sum of the digits > 6

22 Mai

Reconnoitred Preludes 1-5

ALBUM : Reconnoitred Preludes 1–5

Feldstudien für natürliche und elektronische Umgebung,

Standard Schwyzerörgeli / natürlich gereiftes Stöpselbass-Örgeli / natürlich gereifte Berner Harfe

5 Synthesizer

20 Mai

Stück für 7 natürlich gereifte Berner Harfen

ALBUM : Stück für 7 Berner Harfen

Wege zum Werk:

Definitionen:
Berner Harfe: Diatonisches Akkordeon; 2reihig, 8bässig

Natürliche Reife:
Instrument, das über die Jahr(zehnt)e «natürlich gereift» ist, ohne menschlich-gewolltes Manipulieren in diese Richtung (wie z.B. absichtliches verstimmen, Zerstörung, Präparation, etc.)

Stimmen:
[1] Thema —> tonale Hauptcharakteristik der natürlichen Reife
[2] Diskant-Variation (mediaphonisch)
[3] Bass-Variation (mediaphonisch)
[4] Mikrotonalität (mediaphonisch)
[5] Instrumentale Percussion (mediaphonische Adaption)
[6] Instrumentales Drumset (mediaphonische Adaption)
[7] Instrumentaler Atem

21 Apr

impro[wise]e

Werk zu 7 Parts à je 7min. für
Schwyzerörgeli in Bb, Cello, Schlagzeug.

[1] DESTINY
[2] POSITIV
[3] L I/O F/V E
[4] EN(T)ERGY
[5] CONTACT
[6] UPGRADE
[7| SHARING

Geschrieben für Jonas Tauber,
und Christian Zünd.

 

Wege zum Werk:

Erweiterte Formelkomposition im Spannungsfeld NewYork-Schweiz / Biografien; «evolutionärer Konstruktivismus»;

Formel:
Formel impro[wise]e

Anfertigung einer akustischen Partitur von Schwyzerörgeli&Schlagzeug für Cello;

Anfertigung der Nukleuspartitur auf ~13’000 m.ü.M. zwischen Schweiz und NewYork,

mündliche Kommunikation elementarer Interpretationstendenzen unter Wahrung des Gleichgewicht’s zwischen LIVE-Dynamik und Interpretationskonsequenz;

Psychologie, Emotionalität, Mathematik, Improvisation/Interpretation, Dramaturgie/Orchestration bzw. Zeitliches.

Dirigent/in: die Zeit mittels Countdowns.

Ort der kompletten Uraufführung*:
http://www.shapeshifterlab.com/

Orte von Reflections*:
http://www.timessquarenyc.org/
http://www.bryantpark.org/

(*alle Aufführungen mit offiziellen Genehmigungen)

01 Okt

WYSEL

ALBUM : Wysel

Das Ende Januar 2012 in Altdorf erfolgreich uraufgeführte Musiktheater WYSEL liegt nun als Remix in rein musikalischer Fassung vor, und vereint die vielschichtige Komposition mit den illustren Solisten aus den verschiedensten Genres.

Rurban Music Ensemble

Christoph Baumann: Klavier (Leitung)

Noldi Alder: Violine, Jodel, Hackbrett

Adrian Pflugshaupt: Saxophon, Klarinette

Basil Hubatka: Trompete, Flügelhorn

Bernhard Bamert: Posaune

Hans Hassler: Akkordeon

Marcel Oetiker: Schwyzerörgeli

Rätus Flisch: Kontrabass

Marco Käppeli: Schlagzeug

2014

26 Aug

Filmtheatermusik zu FÖHNSTURM

Inspiriert vom Filmgenre des Kriminalfilms erzählt sich FÖHNSTURM in 42 Theaterszenen und 39 Filmsequenzen, was bedeutet, dass die Film- und/oder Theaterszenen im Durchschnitt alle 90 Sekunden wechseln. Möglich wird dies durch die Verknüpfung von Theaterbühne und Kino. Das «Orchester» für die Filmtheatermusik wurde ganz&gar mittels Schwyzerörgeli(s) generiert – gespickt mit aktuellsten Errungenschaften neuer Spieltechniken, jedoch immer noch basierend auf einer Ländlermusik-Dialektik.